Ferienhaus-
Ameland.org

Sie suchen eine schöne Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Ameland? Hier werden Sie fündig. Viele attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Ameland stehen Ihnen zur Auswahl. Erfahren Sie hier mehr über die mannigfaltige Landschaft und die Tier- und Pflanzenwelt auf Ameland. Testen Sie auch unsere Ferienhaus-Datenbank:

Natur und Landschaft auf Ameland
Ferienhaus buchen
Urlaub auf Ameland
Kontakt & Service

Fauna, Flora und Landschaft auf Ameland 

Ameland - Landschaft
© crossboarder | Flickr.com
[CC-BY-SA-2.0]

Ameland - Flora
© daniel zimmel | Flickr.com [CC-BY-SA-2.0]
 

Ameland - Marienkäfer
© daniel zimmel | Flickr.com [CC-BY-SA-2.0]
 

Ameland - das Meer
© Marcel Huisman | Flickr.com [CC-BY-2.0

Die Landschaft der Insel hat den typisch friesländischen Charakter. Echte Wälder sucht man aufdem Eiland vergebens. Eine weite Graslandschaft prägt das Bild der Insel, welche ab und an von einer Baumgruppe und einzeln stehenden Bäumen aufgelockert wird.

Es finden sich idyllische Strände, große Dünen und auf der südlichen Seite das Wattenmeer. Ameland wird von einer facettenreichen Flora und Fauna geprägt. Die Vielfalt an Blumen und Pflanzen erfreut jeden Naturliebhaber. 
 
Wer sich näher dafür interessiert, kann gleich zwei Naturschutzgebiete erkunden. Zum einen das schon lange existierende und nun relativ stabile Dünengebiet "Het Oerd“. Dort wechseln sich einige hohe Dünen mit feuchten Dünentälern ab.

Erklimmt man die hohen Dünen, hat man einen herrlichen Ausblick über das nahe Deichvorland. Ein Ausflug in dieses Naturschutzgebiet ermöglicht interessante Einblicke in die vielfältige Tierwelt von Ameland. 

Des Weiteren erstreckt sich auf der Insel das Naturschutzgebiet "De Hôn", welches sich ständig wandelt. So kommen stets noch neue Dünen dazu, und auch das Deichvorland ist noch auf dem Vormarsch. Die Artenvielfalt wirkt auch dort beeindruckend. Der ganze Stolz der Ameländer ist eine Kolonie von seltenen Löfflern (Löffelreiher), welche sich in diesem Naturschutzgebiet niedergelassen hat. 

Der beliebte Strandexpress bringt die Besucher dieser einzigartigen Landschaft sicher in das Gebiet und auch wieder zurück. Alleine sollte sich niemand dorthin wagen, da mit Ebbe und Flut nicht zuspaßen ist. Zudem ist die Erkundungstour unter kundiger Führung doppelt so interessant.

Das Erholungsgebiet de Vleyen, welches ursprünglich zur Entlastung der Naturschutzgebiete geplant war, bereichert die Insel inzwischen ungemein. Dieses prachtvolle Erholungsgebiet wurde ganz im Zeichen der Erholung und Entspannung geschaffen und lässt den Besucher die wunderschöne Natur der Insel Ameland hautnah erleben. Das Gebiet erstreckt sich über 200 ha und schließt im Norden an den Nesser Wald an. Die Ortschaften Nes und Buren grenzen an das südliche Ende des Naturparks an.
 
Die Tierwelt der Nordsee ist bekannt, berühmt und leider mancherorts bedroht. In der Nähe Amelands liegen bekannte Robbenbänke, welche mit entsprechend beworbenen Ausflugsbooten besucht werden können. Hier findet der begeisterte Besucher noch die verspielten Tiere in freie Wildbahn.
 
Das Meer ist auf Ameland allgegenwärtig. Gerade in den Winter- und Herbstmonaten stürmt es tobend auf die Strände zu und ergießt sich in gewaltigen Wellen 
über den Strand. Wer diese Naturgewalten mag, der fühlt sich auch in diesen Jahreszeiten wohl auf der Insel. Dies sind in aller Regel sehr wenige Menschen. In der kalten Jahreszeit gehört Ameland mehr oder weniger den Ameländern.


* Foto oben: Dünen am Weststrand von Ameland
© Weetjesman, Wikimedia Commons [Public domain]